Digitale Transformation durch E-Commerce Accelerator XLR8

Online Bestellung

28. Juli 2017:

SPAR ICS etabliert E-Commerce Accelerator XLR8 

Hier gehts zum Video! 

Durch den digitalen Wandel entstehen Technologien, die der Gesellschaft und Wirtschaft neue Perspektiven zeigen. Verändernde Bedürfnisse und Erwartungen von Kunden/Innen sind somit unumgänglich. SPAR ICS geht auf das Potenzial im Informations- und Kaufverhalten ein und antwortet darauf mit der neuen Online-Handelsplattform Accelerator XLR8.

 

Was ist der Accelerator XLR8 genau? Welche Funktion hat die Plattform?

Der E-Commerce Accelerator XLR8 ist eine strategische Omnichannel Plattform für die digitale Transformation im Lebensmittelhandel. Indem SPAR ICS den Bedürfnissen einer zeit- und ortsungebundenen Grundversorgung im Online-Handel nachgeht, berücksichtigt das IT-Unternehmen die Besonderheiten dieses Segments und wird so der Wertschöpfungskette gerecht. Der XLR8 umfasst in den Kernelementen über 30 Applikationen, die wiederum mit über 100 Schnittstellen miteinander verbunden sind. Daher ergibt sich eine Gliederung in folgende fünf Kompetenzbereiche: Webshop & Customer, Crosschannel, Analytics, Masterdata, Logistics.

 

Was ist die technisch-wirtschaftliche Besonderheit dahinter?

SPAR ICS erschafft mit dem E-Commerce XLR8 ein gemeinsames, größtmögliches Funktions-Set, das einen hohen Grad der Wiederverwendbarkeit leistet und infolge als Standard zur Verfügung steht. Trotz der Unterschiede der Länder in der IT-Systemlandschaft, den Gesetzes- und Marktanforderungen kann das IT Unternehmen so eine allgemeine Lösung anbieten, die die Anforderungen des Marktes und der Kunden an neue Geschäftsmodelle in Kombination mit etablierten Prozessen abdeckt. Damit erfüllt die Plattform die Ziele der Effizienz, Standardisierung, Flexibilität, Time2Market und Governance. 

Mit der XLR8 Plattform hinterlässt SPAR ICS eine digitale Retail-Benchmark und markiert sich als Österreichs Vorreiter in der digitalen Transformation. Bereits weltweit auf Fachkonferenzen einem breiten Publikum vorgestellt, hat die digitale Innovation bei Analysten wie SAP und Adobe großen Anklang gefunden.

 

Was haben die Kunden/Innen davon?

Für die Kunden/Innen liegt der besondere Zusatznutzen eindeutig in der Online-Grundversorgung! Die Technologie ermöglicht also, orts- und zeitunabhängige Bestellungen zu tätigen. Die Warenzulieferung bzw. -lagerung geschieht in einem Zeitfenster entweder nach Hause oder in einer speziellen Abholstation. Ferner ist eine zukünftige flächendeckende Versorgung strukturschwacher Regionen mit einem umfangreichen Sortiment (Gemeinden ohne Nahversorger) geplant. Zudem bedeutet Online Shopping für ältere und nicht mobile Personen eine enorme Erleichterung im Alltag. 

Unternehmen, wie z.B. Kindergärten, setzen vermehrt auf den Food Online-Shop. Der größtmögliche Vorteil liegt darin, größere Mengen zu bestellen und täglich frische Waren geliefert zu bekommen. Das Produktsortiment von 20.000 Artikeln reicht von Tiefkühlware über Ware aus der Bedienung (Frischfleisch, Wurst & Käse) bis hin zu Getränken, Haushaltsartikel und Kosmetikartikel. Verschiedenste Zahlungsmittel, wie Vorabzahlung im Shop oder eine Bezahlung bequem an der Haustür, werden der Kundschaft zur Verfügung gestellt. 

Der wirtschaftliche Effekt ergibt sich durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Mitarbeiter/Innen für die IT sowie den Handel sind gefragt, um die E-Commerce-Prozesse durchzuführen und zu erhalten. Beispiele sind dafür: E-Commerce Manager/in, Kommissionierungspersonal, Lieferpersonal und IT-Support Mitarbeitende.

SPAR ICS News

Follow us