Frauen in der IT

Frau und Mann am PC

05. Juli 2017:

Aktuelle Studien zeigen, dass Frauen in der IT Branche noch immer unterrepräsentiert sind. Unternehmen engagieren sich daher weiterhin, dieses Arbeitsfeld attraktiver und frei von Klischees (Nerds, Technikfreaks) zu bekommen. SPAR ICS sieht den Schlüssel darin, der weiblichen Fraktion Ängste und Skepsis zu nehmen, um aus dem Stereotyp der Frau auszubrechen. 

Mit einer Quote von 18%, wovon einige in Führungspositionen sind, weist SPAR ICS einen guten Wert in Salzburg wie international vor. Die Tochtergesellschaft des SPAR-Konzerns überzeugt durch die Vermittlung des hohen Stellenwerts dieser Branche und der Wichtigkeit von Frauenperspektiven für neue Techniklösungen. Zusätzlich gewinnen charmante Angebote wie Teilzeitmodelle und Heimarbeit für einen beziehungs- und familiengerechten Berufsalltag. Nicht zuletzt versucht das IT-Unternehmen durch Branding Actions an Standorten wie (Fachhoch-)Schulen, Universitäten, Messen etc. allgemein zur Branche zu begeistern und so junge Frauen und Mädchen zum Umdenken anzuregen.

Bemessen an Bewertungen diverser Plattformen, sieht SPAR ICS die Maßnahmen als erste sinnvolle Schritte bestätigt. Interessierte Frauen, sowie Männer, können sich jederzeit initiativ unter apply@spar-ics.com informieren und bewerben. 

SPAR ICS News

Follow us