Offene Stellen
Stefanie Beer, ICS Logistics & Manufacturing

Datenbrille

Die Digitalisierung hinterlässt ihre Spuren in der Logistik. Für den virtuellen Assistenten alias Datenbrille „head mounted tablet“ (HMT) gibt es bei der ICS drei Use-Cases, die wir uns genauer anschauen.

Drei Use-Cases, die das Leben erleichtern
  • Remote-Support durch das Applikationsmanagement bei den im Lager Monselice stattfindenden E2E-Tests und Funktionstests während sich die Person durch das Lager bewegt.
  • Mit dem HMT-1 kann die Testperson im italienischen Lager eine Video-Call über Sprachbefehl mit Österreich aufbauen und den Supportfall mit Livebild-Übertragung einfach beschreiben. Bilder und Videos werden live übertragen.
  • Erleichterung des Abnahmeprozesses. Die Layouts und Labels der Abnahme werden über Kamera bzw. Bilder protokolliert. Externe Lieferanten müssen somit nicht mehr vor Ort sein.

 

Die Vorteile auf einem Blick

Die Datenbrille kann wie ein Mini-Android-Tablet verwendet werden. Die Trägerin (wie im Bild zu sehen) konzentriert sich mit einem Auge entweder auf das Android-Tablet oder schaut daran vorbei in die reale Welt. Sie schaut nicht ständig durch die Brille. Zudem wird die mehrsprachige Basisversion nur sprachgesteuert. Die Installation und Bedienung ist einfach und leicht erlernbar. Ein unkomplizierter, schneller und effektiver IT-Support kann so gewährleistet werden.

INNOVATIVE UND MOTIVIERENDE SPEZIALISTEN GESUCHT. DEINE KARRIERE BEI SPAR ICS
JOBWIZARD STARTEN